Dienstag, 21. April 2015

[Rezension] Betty MacDonald - Das Ei und ich

"Und oft kam im Augenblick, da wir uns zu Tisch setzten, wie auf ein verabredetes Zeichen die Sonne hervor. Zwar schien sie nicht sehr glutvoll, sondern mit der scheuen Zurückhaltung einer alten Jungfer, und sie huschte auch immer wieder hinter die Wolken, um nach ihrem Strickzeug zu suchen, und steckte dann mit einem um Entschuldigung bittenden Lächeln den Kopf heraus,..."

Diese Memoiren erzählen mit viel Humor vom Leben und den Abenteuern der Autorin auf einer Hühnerfarm im amerikanischen Nordwesten der Prohibitionszeit, die sie in den Jahren von 1928 bis 1930 mit ihrem ersten Ehemann bewirtschaftete. Wer allerdings glaubt, in diesem außergewöhnlichen Erinnerungsbuch eine romantisierende Verklärung des einfachen Lebens auf dem Lande zu finden, irrt sich gründlich, denn MacDonald schildert mit viel Ironie und zuweilen auch einer tüchtigen Portion Sarkasmus die Härten des Farmalltags in der Wildnis, der morgens um vier beginnt und abends um neun erst endet und während dessen sie mehrmals fliegend die Rollen wechselt: Farmerin, Ehefrau, werdende Mutter.

Mittwoch, 15. April 2015

[Rezension] Stefanie M. Adrian - Mimeth: Der Tag der Verschmelzung


Für Anika, Dana und Marie Ann sollte es nur ein schöner Abend werden, doch als Dana eine mysteriöse Brosche hervorholt, ändert sich das Leben der drei schlagartig. Das Fundstück erweist sich als magisches Relikt, das die Mädchen nach Mimeth befördert und voneinander trennt. 
Auf sich alleine gestellt müssen sie sich durch eine fremde Welt voller Gefahren und zwielichtiger Geschöpfe kämpfen, um das Geheimnis der Brosche zu lüften. Dabei erkennen sie mit Hilfe neuer Verbündeter, dass ihre Reise nach Mimeth kein Zufall ist. 
Gefangen zwischen den Absichten unbekannter Feinde, den Lügen trügerischer Freunde und ihrer eigenen Dämonen finden sie sich im Mittelpunkt einer Schlacht wieder, die den Niedergang einer ganzen Welt bedeutet.

Dienstag, 31. März 2015

[TAG] Liebster Award - Discover new blogs!

Nun wurde ich bereits zum zweiten Mal mit diesem Award getaggt. Dieses Mal von der lieben Walli von Wallis Büchersichten


Vor längerer Zeit hatte ich schon 11 Fragen beantwortet und 11 Blogger getaggt. Meinen alten Beitrag findet ihr hier.
Da ich das Konzept aber recht spannend finde, werde ich nicht einfach nur auf meine alten Antworten und Nominierungen verweisen, sondern erneut teilnehmen. Es sind ja auch andere Fragen und es gibt sicherlich auch viele neue Blogs zu entdecken. Das finde ich immer besonders spannend.

Hier sind noch einmal kurz und knapp die Regeln:
  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden
  • Denk dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.
  • Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben.

Freitag, 27. März 2015

[Rezensionsexemplar] Katja Montejano - Zerrspiegel

Das nächste Rezensionsexemplar ist bei mir hereingeschneit und ich freue mich schon sehr auf diesen tollen Thriller von der lieben Katja Montejano.


Ein brutaler Überfall stürzt das Leben der neunzehnjährigen Jazz in einen Abgrund voller Angst und Grauen. Gleichzeitig verschwinden ihre Mutter und Schwester - die Polizei steht vor einem schier unlösbaren Rätsel. Wurde die Familie Zielscheibe eines perversen Serienkillers oder steckt ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit hinter dem schrecklichen Geschehen? Ein gefährliches Katz- und Mausspiel zwischen Jazz und dem wahnsinnigen Mörder beginnt. Sein Plan ist Rache! Ihr Plan ist, zu überleben!


Hört sich klasse an, nicht wahr? Bisher habe ich von diesem Buch nur Gutes gehört, so dass ich sehr zuversichtlich bin, dass es auch mir gefallen wird.

Mehr zur Autorin Katja Montejano und zu ihren weiteren Werken findet ihr hier: www.katjazucchetti.ch.

Neugierig geworden? Lest doch mal bei Amazon in die Leseprobe rein. 


Freitag, 20. März 2015

[Rezension] Nicole Böhm - Die Chroniken der Seelenwächter, Band 5: Die Prophezeiung

"Irgendwann hob er den Daumen und tupfte ganz sachte, ohne meine Haut zu berühren, eine Träne weg. Er fuhr mit dem Daumen über seine Lippen und schloss die Augen. Mein Herz hämmerte mir bis zum Hals, fast war es, als würden wir uns küssen, als würde über meine Träne auf seinen Lippen eine Verbindung zu mir bestehen."

Jaydee hat es getan: Er ist an den Ort seiner Kindheit zurückgekehrt. Dort muss er erneut einem mächtigen Gegner gegenübertreten, den er fast nicht besiegen kann.
William kann nun endlich zu der mysteriösen Familie nach Schottland reisen und sieht sich plötzlich zurück in seine Vergangenheit katapultiert. Alte Geheimnisse treten zum Vorschein, gemeinsam mit einer dunklen Bedrohung, die die gesamte Welt der Seelenwächter in Gefahr stürzt. Wer kämpft auf wessen Seite? Wem können die Seelenwächter vertrauen - und wen sollten sie besser fürchten?

Dienstag, 17. März 2015

[Rezensionsexemplar] Stefanie M. Adrian - Mimeth: Der Tag der Verschmelzung

Die Autorin Stefanie M. Adrian hatte mich vor einiger Zeit angefragt, ob ich denn nicht ihr Buch "Mimeth" rezensieren mag. Der Klappentext gefiel mir spontan richtig gut, so dass ich Frau Adrian gern eine Zusage geben konnte. :)


Für Anika, Dana und Marie Ann sollte es nur ein schöner Abend werden, doch als Dana eine mysteriöse Brosche hervorholt, ändert sich das Leben der drei schlagartig. Das Fundstück erweist sich als magisches Relikt, das die Mädchen nach Mimeth befördert und voneinander trennt. 
Auf sich alleine gestellt müssen sie sich durch eine fremde Welt voller Gefahren und zwielichtiger Geschöpfe kämpfen, um das Geheimnis der Brosche zu lüften. Dabei erkennen sie mit Hilfe neuer Verbündeter, dass ihre Reise nach Mimeth kein Zufall ist. 
Gefangen zwischen den Absichten unbekannter Feinde, den Lügen trügerischer Freunde und ihrer eigenen Dämonen finden sie sich im Mittelpunkt einer Schlacht wieder, die den Niedergang einer ganzen Welt bedeutet.


Eine fremde Welt, skurille Geschöpfe - das ist genau das, was mir an einem Fantasy-Roman gefällt. Ich bin schon sehr gespannt darauf.

Eine Leseprobe könnt ihr euch gern auf Amazon anschauen und natürlich gibt es das Buch dort auch zu kaufen. :) Mehr über Frau Adrian erfahrt ihr hier auf ihrer Amazon-Autorenseite.



Donnerstag, 12. Februar 2015

[Rezension] Liz Coley - Scherbenmädchen

"Einen kurzen Augenblick lang hast du dich zu einem winzigen festen Lichtpunkt zusammengeballt und gespürt, wie du von deinem Körper abgetrennt wurdest. Du hast dich versteckt. Und wir haben dich verborgen gehalten, bis du wieder in Sicherheit warst. Es war eine sehr lange Zeit."

Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre später taucht sie wieder auf. Doch sie kann sich an nichts erinnern. Auch nicht daran, woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn jede von ihnen trägt einen kleinen Teil von Angies dunklem Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamte Ausmaß des Erlebten nicht ertragen kann. Sie würde zerbrechen ...

Dienstag, 27. Januar 2015

[Rezension] Stephanie Linnhe - Vor allem verhängnisvoll Inc.

"Schritte schlurften näher, und ich biss mir beinahe auf die Zunge, während ich meine Hände drehte und Finger zählte. Ich war damit viel zu schnell fertig, deshalb zählte ich erneut."

Nala di Lorenzo hat einen ungewöhnlichen Job: Als Managerin für den Mitarbeiterverbleib überprüft sie die Krankenscheine ihrer Mitarbeiter. Als wäre das nicht genug, befindet sich ihre Firma in einer Parallelwelt, von der Freunde und Familie nichts wissen dürfen. Eine schwierige Gratwanderung. Vor allem, als Nala einen Nebenjob in der Bar Holysmacks annimmt, die in das Kreuzfeuer der Behörden geraten ist. Kein Wunder, dass ihr Freund Desmond sie nicht aus den Augen lässt. Doch auch seine dämonischen Kräfte können nicht verhindern, dass sich Nala in einem Netz aus Intrigen verfängt, das letztlich ihr Leben bedroht. Kann es zerrissen werden, ehe es zu spät ist? 

Der 2. Band der mitreißenden Inc.-Reihe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...