Dienstag, 29. November 2016

[Rezension] Janine Wilk - Seelenlos, Fluch der Rauhnächte


Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren …

Donnerstag, 17. November 2016

[Rezension] Paige McKenzie - Sunshine Girl - Die Heimsuchung

"Metaphorisch gesprochen - und vielleicht ja auch im wahrsten Sinne des Wortes - werden die Schnitte von nun an nur immer tiefer werden." Zitat S. 118

Kurz nach ihrem sechzehnten Geburtstag zieht Sunshine mit ihrer Mutter Kat vom sonnigen Texas ins verregnete Washington. Obwohl Sunshine adoptiert ist verbindet sie mit ihrer Mutter ein besonders enges Band – sie ist ihre beste Freundin und engste Vertraute. Doch von dem Moment an, in dem die beiden in ihr neues Haus gezogen sind, weiß Sunshine, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.

Die Welt ist dunkler und kälter geworden und auch wenn ihre Mutter Kat, die voll und ganz von ihrem neuen Job im Krankenhaus in Beschlag genommen ist, es nicht wahrhaben will: Etwas an ihrem neuen Zuhause fühlt sich einfach nur gruselig an. Und die Dinge werden immer merkwürdiger: Türen schließen sich von selbst, kalter Wind zieht durch geschlossene Fenster, nachts hört Sunshine Lachen und Seufzen – doch niemand glaubt ihr. Ihre Mutter und selbst ihre beste Freundin in Texas vermuten einfach nur einen schlimmen Fall von Heimweh.

Als die Geister immer bedrohlicher werden und Sunshine erkennt, dass Kat in großer Gefahr schwebt, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen – und ihre Mutter vor einem Schicksal bewahren, dass schlimmer ist als der Tod.

Mittwoch, 16. November 2016

[Neu eingezogen] Von A wie "Abaddon" bis V wie "Vakkerville-Mysteries"


Diese Bücher dürfen sich nun in die Familie der fabelhaften Welt der Bücher einreihen und sich in meinen Bücherregalen nach Herzenslust austoben. :-)

Habt ihr eines oder mehrere davon schon gelesen? Oder stehen sie noch auf eurer Wunschliste? Wie findet ihr sie?

• Kevin Sands - Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten (Rezensionsexemplar vom dtv Verlag) => Rezension
• Anton Serkalow - Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau (RE vom Autor) => Buchvorstellung
• Michael G. Spitzer - Die letzte Melderin II.: Die Melderin (RE vom Autor)
• Mario Steinmetz - Abaddon (Hell's Abyss 2) (RE vom papierverzierer Verlag)
• A.R. Torre - Kill Girl - Mörderisches Begehren (RE vom Blanvalet Taschenbuch Verlag)

"Der Blackthorn-Code" habe ich bereits gelesen und ich finde ihn wirklich klasse. Daher ist das Buch auch mein Buch des Monats geworden.
Auf dem Blog der lieben Alex von Weltenwanderer bin ich auf Anton Serkalow und "Vakkerville-Mysteries" aufmerksam geworden. Das Ungewöhnliche und Skurrile dahinter hat mich angesprochen und ich freue mich sehr, dass der Autor mich für ein Rezensionsexemplar angefragt hat.
Teil 1 von Herrn Spitzers "Die letzte Melderin" habe ich bereits gelesen und ich freue mich, dass mir der Autor auch die Fortsetzung zur Verfügung gestellt hat. Ich bin gespannt, was Dan in der dystopischen Welt noch erlebt.
Auch mit "Abaddon (Hell's Abyss 2)" freue ich mich auf die Fortsetzung des blutigen Horrors von Mario Steinmetz. Ob Lilith die Weltherrschaft erlangen kann? Zu Band 1 gab es kürzlich eine Blogtour, unter anderem auf meinem Blog.
In "Kill Girl - Mörderisches Begehren" werde ich erfahren, was aus Deanna geworden ist, die sich selbst wegsperrte, um keinen Mord zu begehen. Ob sie ihre psychopathische Ader ablegen kann?



Dienstag, 15. November 2016

[Buchvorstellung] Anton Serkalow - Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau

Ein Agoraphobiker, ein Geistermädchen, ein Pirat und ein Serienkiller sind nur einige Charaktere, die uns in dieser skurrilen Geschichte erwarten. Mehrere Handlungsstränge führen zusammen und jeder Protagonist erscheint merkwürdiger als der andere. Dieses Buch wird nicht umsonst als "ein irrsinniger Mix aus Thriller, Krimi, Horror, Mystery und Großstadtkomödie" beschrieben. Die Rede ist von Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau von Anton Serkalow.

Ein Agoraphobiker verlässt nach Jahren doch seine Wohnung, weil ihm ein Geistermädchen bei der Suche nach einem verschollenen Freund hilft. Auf dem Parkplatz eines Feinschmeckerrestaurants angekommen, überschlagen sich die Ereignisse und aus dem Viertel wird ein Ort des Wahnsinns.

Denn ein Zwerg und ein Pirat überfallen gerade jetzt dieses Lokal, wo der örtliche Pate diniert. Ein Gothic-Girl und die Vogelscheuche sind ebenfalls da. Eine Ex-Polizistin will sich mit den Erpressern ihres Chefs treffen. Ein obdachloser Flaschensammler, ein mysteriöser Auftragskiller und noch andere skurrile, ausgeflippte und undurchsichtige Gestalten tauchen ebenso auf, wie die toten Kinder aus dem Nebel und der Schatten eines nie gefassten Serienkillers.

Keiner von ihnen ahnt, dass ihr Zusammenprall erst der Auftakt für weitaus monströsere Ereignisse ist, die über die »Nebelgrenze« (Teil 2 erscheint 31.01.2017) in den »Spiegelgrund« (Teil 3) führen.


Da ich eine gewisse Vorliebe für skurrile Geschichten haben, macht mich das Buch überaus neugierig. Auch der Genre-Mix ist genau mein Ding und passt in mein Beuteschema. Ich bin sehr froh, dass ich darauf gestoßen bin und freue mich schon, es bald zu lesen. Der Klappentext verrät nicht zu viel, aber dennoch genug, um zu wissen: Das kann eine richtig grandiose Sache werden. Ich bin ultra gespannt auf die Umsetzung.

Wie findet ihr es? Spricht euch die Inhaltsangabe an? 


Zum Autor:
Anton Serkalow wuchs in einer Plattenbausiedlung irgendwo im Ostblock auf. Dort las er nicht nur Alexander Wolkow, Stanislaw Lem und die Gebrüder Strugatzki, sondern auch den verbotenen Karl May. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs war Serkalow u.A. Hausbesetzer, Wahlkampfhelfer für einen Provinzabgeordneten, Gebäudereiniger, Rodeoreiter und Bassist in einer Metalband. Weil er den Sänger im Streit mit einer Axt bedrohte, wurde Anton Serkalow in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Dort begegnete ihm die ägyptische Katzengöttin Bastet und der Kapitän der »Nautilus«. Nach seiner Entlassung zog er in ein anderes Land und eröffnete eine Musikkneipe, die er mit Einzug der Gentrifizierung verkaufte. (Heute ist dort ein veganes Mütter-Café) Er las die Bücher »Herr Lehmann« von Sven Regner, »Niceville« von Carsten Stroud und diverse Werke von Stephen King. Spielte die Videogames »Resident Evil 1« und »Silent Hill 2«. Schaute die TV-Serien »Kingdom Hospital«, »Twin Peaks«, »Geister« und »American Horror Story«. Mittlerweile lebt Anton Serkalow mit seiner Gefährtin, Hund und Katzen auf dem Land und arbeitet als Dogcoach.



Donnerstag, 10. November 2016

[Mein Buch des Monats] Oktober 2016 - Der Blackthorn-Code

Mein Buch des Monats: "Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten" von Kevin Sands

Autor: Kevin Sands
Titel: Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten
Preis: 15,95 € (HC)
ISBN: 978-3423761482
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seiten: 336
Kaufen bei Amazon: Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten  

Warum?: Die Charaktere, besonders den Lehrling Christopher, hat man schnell lieb gewonnen. Sie sind allesamt bezaubernd und einzigartig. Die Schauplätze sind anschaulich. Die Geschichte entfaltet eine überzeugende Sogwirkung. Das Buch animiert durch die eingefügten Codes zum Miträtseln.

Für Fans von: Magie/Zauberei und Fantasy


Trailer:


Der Autor:
© Thomas Zitnansky
Kevin Sands hat Theoretische Physik studiert und bereits als Wissenschaftler, Unternehmensberater und Lehrer gearbeitet. Er lebt in Toronto. ›Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten‹ ist sein Debüt.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen