Dienstag, 26. Januar 2016

[Rezension] Dmitry Glukhovsky - Metro 2033 (abgebrochen)


Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen … Dies ist die Geschichte des jungen Artjom, der sich auf eine abenteuerliche Reise durch die U-Bahn-Tunnel macht, auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt, das die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung bewahren soll.

Montag, 25. Januar 2016

[Rezension] Nick Cutter - Die Tiefe

"Er wich in den Straßengraben zurück, und seine Füße versanken im Schlamm. Es war ein unangenehmes Gefühl, als dieser wie ein gieriges lippenloses braunes Maul an seinen Stiefeln saugte." Zitat S. 8

Die Menschheit erzittert unter einer unheimlichen, tödlichen Krankheit, die sich rasend schnell ausbreitet. In dieser Krisensituation wird der Arzt Luke Nelson zu Hilfe gerufen. In den Tiefen des Meeres ist ein Organismus aufgetaucht, ein Parasit, mit dem sich die Krankheit vielleicht bekämpfen lässt. Lukes Bruder Clayton, ein genialer Biologe, ist mit seinem Team bereits im Tauchschiff Trieste. Doch der Kontakt zur Trieste bricht ab. Als die grausam entstellte Leiche eines der Forscher geborgen wird, begibt Luke sich hinab in den Marianengraben. In die dunkle Tiefe …

Montag, 18. Januar 2016

[Buchvorstellung] Ina Linger - Sanguineus, Band 1: Gefallener Engel

Heute habe ich mal wieder eine Buchvorstellung für euch. Wer Fantasy-Geschichten über Vampire mag, wird bei der Sanguineus-Reihe von Ina Linger bestens aufgehoben sein.

Im Grunde gibt es nichts, was den reichen, arroganten Vampir Jonathan Haynes und die junge, engagierte Anwaltsgehilfin Samantha Reese verbindet – außer dem Verlust seines besten Freundes und ihrer großen Liebe Nathan Phillips. Seit einem Jahr gilt der vampirische Spezialist für heikle Entführungsfälle in San Diego und Umgebung als vermisst und hat dadurch aus zwei Fremden gute Freunde gemacht, die alles daran setzen, ihn wiederzufinden. Als sich nach der langen, vergeblichen Suche nach Nathan endlich eine heiße Spur ausfindig machen lässt, sind Sam und Jonathan gezwungen, ein paar kritische Entscheidung zu fällen, durch die sie sich nicht nur mit den Ältesten des großen Vampirrats anlegen, sondern auch mit einer gefährlichen menschlichen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die vampirische Gemeinschaft zu vernichten.


Mit der Leseprobe könnt ihr euch schon einmal ein Bild vom ersten Band machen. Bereits die ersten Seiten lesen sich super gut weg und die Story mutet nicht so klischeehaft wie all die anderen Vampir-Romane an. Wer also mal wieder etwas Abwechslung im "Vampir-Alltag" benötigt, kommt mit dem Werk von Ina Linger sicher auf seine Kosten.

Ich bin schon sehr, sehr gespannt darauf und auch weitere Werke der Autorin sind einen Blick wert! Besucht hierfür den Internetauftritt von Frau Linger unter http://www.inalinger.de/.



Mittwoch, 13. Januar 2016

[Rezension] J. P. Conrad - Ort des Bösen


Skandalreporter Jack Calhey glaubt nicht an Geister und Dämonen. Doch als sein guter Freund Felix von einer Recherchereise für ein Buch über unerklärliche Phänomene nicht mehr zurückkehrt, wird sein Glaube jäh erschüttert: Felix‘ Spur verliert sich ausgerechnet in dem kleinen schottischen Dorf, das vor fünfzig Jahren von einem Dämon heimgesucht worden sein soll. Und plötzlich kommt es genau dort zu neuen, tragischen Unglückfällen. 

Getrieben von seinem journalistischen Spürsinn, heftet sich Jack an die Fersen seines Freundes. Bald muss er erkennen, dass in dem beschaulichen Küstenort Gleann Brònach nicht alles so friedlich ist, wie es den Anschein hat. Und tatsächlich scheint eine unheimliche Präsenz allgegenwärtig, die ihm nach dem Leben trachtet...

Dienstag, 22. Dezember 2015

[Mein Buch des Monats] November 2015

Da ich im Monat November einen Favoriten für mich entdeckt habe, ist es natürlich auch nicht verwunderlich, dass dieses Buch mein Buch des Monats wird.

Autor: Platti Lorenz
Titel: Dieses Hutmenschenkomplott:
Tyrrin Hexenkater Band 1
Preis: 1,99 € (eBook)
ASIN: B0169CAL8I
Verlag: neobooks Self-Publishing
Seiten: 135
Sprache: Deutsch
Kaufen bei Amazon:
Dieses Hutmenschenkomplott: Tyrrin Hexenkater Band 1  
Tyrrin ist ein ganz besonderes Katerchen, denn er kann sprechen. Mit seiner frechen, aber auch liebenswürdigen Art verzaubert er die Leser. Ein wahrer Hexenkater eben. "Dieses Hutmenschen-Komplott" ist Band 1 um den kleinen Kater. Darin muss Tyrrin nicht nur einiges lernen, sondern auch ein großes Abenteuer bestehen.

Der erste Band ist seit kurzem nicht nur als eBook verfügbar, sondern kann außerdem auf dem Blog der Autorin online gelesen werden. Auch der 2. Band hat bereits begonnen und Tyrrins neue Abenteuer können dort weiterverfolgt werden.

Des Weiteren habe ich den 1. Teil für euch rezensiert. Die Rezension könnt ihr hier nachlesen.

Trailer gefällig? Vielleicht bringt er euch auf den Geschmack!



Die Autorin:

Foto von Bianka Pogadl
Auch wenn ich unter dem Namen Platti Lorenz blogge und Fantasy-Geschichten schreibe, heiße ich in meinem offiziellen Leben eigentlich Katrin. Außerdem bin ich gebürtige Mecklenburgerin, Baujahr 1986, und habe Kommunikationswissenschaften und Kunstgeschichte studiert, sodass ich nun neben meiner freiberuflichen Schriftstellerei in der Öffentlichkeitsarbeit mit dem Schwerpunkt Online-Redaktion arbeite. ^^

An der Geschichte um den frechen Tyrrin Hexenkater schreibe ich bereits seit dem Frühjahr 2013, wobei ich die einzelnen Lektionen seit September 2013 mit der zeichnerischen Unterstützung meiner guten Freundin und Jung-Illustratorin Mie Dettmann in dem gleichnamigen Geschichten-Blog veröffentliche.

Mein Debüt als Indie-Autorin hatte ich aber schon 2014 mit dem ersten Band meiner humoristisch ironischen Fantasy-Trilogie „von Bitterweg“. Ich schreibe gerne mit einer ordentlichen Portion Humor und verpacke mehr oder weniger alltägliche Absurditäten mit Vorliebe in skurrile phantastische Szenarien. Und ja, gleichzeitig fordere ich meine Leser hier und da auch gerne mal mit etwas inhaltlichem Tiefgang im Sinne von Satire und Ironie heraus. ^.~ Nichtsdestotrotz bin ich natürlich stets bemüht euch, meine Leser, möglichst kurzweilig mit meinen Geschichten zu unterhalten. So z.B. auch mit meinem für 2016 geplanten Kurz-Roman „Zum Brückenschlag“, der sich bisher wohl am besten als so etwas wie ein komödiantischer Fantasy-Politthriller einordnen lässt. Außerdem freue ich mich immer über Feedback und gern auch über eure Fragen und Wünsche – sei es zu Tyrrin Hexenkater oder meinen anderen Geschichten.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen! ^o^
Eure Platti

Besucht außerdem die Homepage der Autorin und erfahrt noch mehr über ihr Tun und ihre Werke.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen