Montag, 15. Mai 2017

[Rezension] Paige McKenzie - Sunshine Girl - Das Erwachen


Sunshine Griffin ist keine normale Siebzehnjährige. Sie ist eine Luiseach, ein Mensch, der Geister und Dämonen sehen und mit ihnen kommunizieren kann. Und der Geistern dabei helfen kann, ins Jenseits weiterzuziehen.

Doch ihre neu entdeckten Kräfte machen Sunshine auch Angst. Nicht immer ist sie dazu in der Lage, die Geister, die sie umgeben, zu kontrollieren. Darum stimmt sie zu, mit ihrem Mentor in ein geheimes Ausbildungszentrum nach Mexiko zu fahren, auch wenn das bedeutet, dass sie ihren besten Freund und Beschützer Nolan zurücklassen muss.

Aber Antworten auf Sunshines viele Fragen bleibt ihr geheimnisvoller Mentor ihr auch in Mexiko schuldig. Dafür beginnt Sunshine langsam zu begreifen, dass die Aufgaben, die auf die letzten verbliebenen Luiseach warten, weitaus größer und gefährlicher sind, als sie es sich je vorzustellen vermochte ...

Donnerstag, 11. Mai 2017

In der Ruhe liegt die Kraft oder "Wie ich meine Flaute überwinde"

So, meine Lieben. Mich hat sie nun endgültig erwischt: Die Rezensionsflaute. Es war in den letzten Monaten einfach zu viel. Zu viele verpflichtende Rezensionsexemplare - zu wenig Zeit für meine Wünsche, meinen SuB und vor allem mich selbst. 
Schon länger musste ich mich nach Beenden eines Buches zur Rezension zwingen. Schon länger erschien es mir nur noch wie eine Pflicht - den Autoren und Verlagen gegenüber. Und schon länger habe ich keinen Spaß mehr am Lesen - am uneingeschränkten Fallenlassen in die Geschichte - am Lesen, ohne ständig Notizen zu machen und Bewertungen im Kopf vorzunehmen. 
Auch die Bloggertätigkeit empfinde ich mehr und mehr als Last - auch hier ist der Spaß schon lange nicht mehr zur Gänze gegeben. 

Von daher heißt es für mich: Ruhe - Pause - Entspannen - Lockerlassen

Ich werde mich nicht gänzlich aus dem Bloggerleben verabschieden, aber den aufmerksamen Lesern unter euch dürfte aufgefallen sein, dass meine Blogaktivitäten abgenommen haben. Der Fairness halber werde ich noch die auf dem SuB befindlichen Rezensionsexemplare lesen (es sind allerdings noch recht viele) und danach ist für mich erstmal Feierabend. Danach heißt es für mich: Wieder Leselust aufbauen! Und zwar mit Büchern aus meinen Regalen, mit Büchern, die ich lesen will, weil ich gerade Bock darauf habe, mit Büchern, die schon ewig in meinen Regalen verstauben und die ich schon lange Zeit sehnsüchtig betrachte. Und zu diesen Büchern wird es keine Rezensionen geben! Basta! Ab und zu werde ich noch das ein oder andere Buch rezensieren - für nette, lieb gewonnene Autoren, bei Mehrteilern oder weil mich ein aktuelles Buch brennend interessiert. Aber mehr ist nicht drin.
Aus den Netzwerken ziehe ich mich ebenso zurück. Zum einen, weil auch das nur noch Stress für mich bedeutet, zum anderen, weil ich dann auf interessante Bücher aufmerksam werde und wieder das Gefühl bekomme, nur dieses eine noch rezensieren zu müssen. Damit muss Schluss sein und ich muss mir selbst einen Riegel vorschieben. Für mich. Für meine Bücher und meine Lust am Lesen.
Von daher: Verzeiht mir, dass ich euch im Stich lasse - euch Autoren, euch Verlage und meine lieben Leser. Ich hoffe, ihr versteht, dass ich nun einfach die Notbremse ziehen muss. Ich habe von Klein auf gelesen und mich in andere Welten geträumt - diesen Zauber möchte ich wieder zurückgewinnen. 
Ich bin nicht aus der Welt, besuche auch noch meine Lieblingsblogs und wie bereits erwähnt, wird es immer mal wieder die eine oder andere Rezension geben - aber in deutlich größeren Zeitabständen. 
Ich hab euch alle lieb! Eure Steffi aka Litis ♥



Donnerstag, 27. April 2017

[Rezension] Sarah Pinborough - Sie weiß von dir


Beinahe wäre Louise mit dem netten Mann aus dem Pub im Bett gelandet. Ein paar Tage später dann der Schock: David ist ihr neuer Chef. Und verheiratet. 

Kurz darauf lernt Louise auf der Straße durch Zufall eine Frau kennen. Seine Frau. Bald sind die beiden Freundinnen. Keine gute Idee.

Adele ist sehr schön und sie wirkt sehr verletzlich. Nach und nach verrät sie Louise Erschreckendes über ihre Ehe. Und Louise spürt: Sie hat sich in eine heikle Lage gebracht. Was sie nicht weiß: Die Begegnung mit Adele war kein Zufall. Adele hat einen Plan. Doch es ist keine Intrige aus Eifersucht. Es ist viel, viel schlimmer.

Dienstag, 18. April 2017

[Rezension] Sylvain Neuvel - Giants


Als die kleine Rose eines Abends beim Spielen in einer Höhle eine gewaltige Metallhand entdeckt, ahnt sie noch nicht, dass dieser Fund ihr ganzes Leben verändern wird. Siebzehn Jahre später will sie, inzwischen eine herausragende Physikerin, das noch immer ungelöste Rätsel aufklären. Gemeinsam mit einem Expertenteam aus Wissenschaftlern und Militärs findet Rose heraus, dass die Hand zu einem riesigen Roboter gehört, dessen Körperteile über den ganzen Globus verteilt sind. Doch wer hat den Roboter gebaut? Wann wurde er in der Erde vergraben? Und was bedeuten die seltsamen Zeichen auf dem Metall?

Montag, 10. April 2017

[Interview] mit Anton Serkalow

Wenn ihr meine letzten Posts verfolgt habt, werdet ihr mitbekommen haben, dass es "Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau" von Anton Serkalow zu meinem Buch des Monats geschafft hat. Schaut gern noch einmal rein, falls ihr den Beitrag verpasst habt. :) Dort findet ihr weitere Infos zum Buch sowie einen Link zu meiner Rezension.

Jedenfalls durfte ich ein tolles Interview mit Anton führen und ihn für euch ausquetschen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Antons Antworten sind wirklich sehr informativ und aufschlussreich. Besonders Hundebegeisterte dürfte die Antwort zur letzten Frage interessieren, auch wenn es darin nicht um Bücher geht. :) 

Nun aber noch einmal kurz: Wer ist Anton Serkalow?

Anton Serkalow wuchs in einer Plattenbausiedlung irgendwo im Ostblock auf. Dort las er nicht nur Alexander Wolkow, Stanislaw Lem und die Gebrüder Strugatzki, sondern auch den verbotenen Karl May. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs war Serkalow u.A. Hausbesetzer, Wahlkampfhelfer für einen Provinzabgeordneten, Gebäudereiniger, Rodeoreiter und Bassist in einer Metalband. Weil er den Sänger im Streit mit einer Axt bedrohte, wurde Anton Serkalow in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Dort begegnete ihm die ägyptische Katzengöttin Bastet und der Kapitän der »Nautilus«. Nach seiner Entlassung zog er in ein anderes Land und eröffnete eine Musikkneipe, die er mit Einzug der Gentrifizierung verkaufte. (Heute ist dort ein veganes Mütter-Café) Er las die Bücher »Herr Lehmann« von Sven Regner, »Niceville« von Carsten Stroud und diverse Werke von Stephen King. Spielte die Videogames »Resident Evil 1« und »Silent Hill 2«. Schaute die TV-Serien »Kingdom Hospital«, »Twin Peaks«, »Geister« und »American Horror Story«. Mittlerweile lebt Anton Serkalow mit seiner Gefährtin, Hund und Katzen auf dem Land und arbeitet als Dogcoach.

Zu seinem Internetauftritt kommt ihr hier.


Hier ist für euch das versprochene Interview:

Mittwoch, 29. März 2017

[Rezension] Michael G. Spitzer - Die letzte Melderin: II. Die Melderin


Dan hat ihre Flucht schwer verletzt überlebt und findet zusammen mit Jonas Zuflucht in einer verlassenen Hütte. Als sie begreift, dass sie sich nicht ewig verstecken kann, hilft ihr Mick, sich der Regierung einigermaßen gefahrlos zu offenbaren. 
Sehr schnell erkennt Dan, dass ihre Erlebnisse nur die Spitze eines Eisbergs der politischen Machenschaften im restlichen Europa sind. Sie muss Entscheidungen treffen, die teilweise weit über ihr eigenes Leben hinausgehen und sich Menschen anvertrauen, denen sie nicht vertrauen kann.

Montag, 13. März 2017

[Mein Buch des Monats] Februar 2017 - Ich werde nicht ruhen

Mein Buch des Monats: "Ich werde nicht ruhen" von Alexander Hartung

Autor: Alexander Hartung
Titel: Ich werde nicht ruhen
Preis: 9,99 € (TB), 2,99 € (eBook)
ISBN: 978-1503943520
Verlag: Edition M
Seiten: 272
Kaufen bei Amazon: Ich werde nicht ruhen

Warum?: Der Charakter ist unglaublich menschlich und man kann alles perfekt mitfühlen und -erleben. Die Geschichte ist ideenreich mit einer überzeugenden und ausführlichen Hintergrundrecherche. Der Schreibstil ist flüssig und das Ende überraschend.

Für Fans von: Protagonisten auf Rachefeldzügen, Krimis und Thrillern




Der Autor:
© Amazon.de
Alexander Hartung wurde 1970 in Mannheim geboren. Schon während seines Volkswirtschaftsstudiums begann er mit dem Schreiben und entdeckte seine Liebe zu Krimis. Mit der Jan Tommen-Serie eroberte er die Kindle-Bestsellerliste. Ende 2016 lieferte er mit »Ich werde nicht ruhen« einen Thriller außerhalb der Jan-Tommen-Reihe. Aktuell lebt Alexander Hartung mit Frau und Kind in seiner Geburtsstadt Mannheim.




Donnerstag, 9. März 2017

[Klappentext-Donnerstag] #3

Hallo meine Lieben,

ich bin auf eine ganz tolle Buchaktion aufmerksam geworden, an der ich auch dieses Mal wieder teilnehmen möchte. Ins Leben gerufen wurde sie von Sinah von Pinkmaibooks.


Um was geht es?


Tag Vier
Autor: Sarah Lotz
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 18.04.2016
ISBN: 978-3442314171
Preis: 14,99€ (TB); 11,99€ (eBook)

Klappentext:
Am vierten Tag einer Kreuzfahrt durch den Golf von Mexiko hält das betagte Schiff „Beautiful Dreamer” plötzlich und unerwartet an. Die Maschinen lassen sich nicht wieder starten, es gibt keinen Strom, keinen Funkempfang, und weder Passagiere noch Crew-Mitglieder können Rettung anfordern. Als die Situation sich verschlimmert und das Essen sich dem Ende neigt, beginnt die Besatzung unruhig zu werden. Und dann wird noch die Leiche einer jungen Frau in ihrer Kabine entdeckt, Panik bricht aus. An Bord hält sich ein Mörder auf – aber das ist noch nicht alles: Merkwürdige Dinge geschehen, und bald wünschten alle, es wäre nur ein Mörder, der unter ihnen ist.

Und was haltet ihr vom Klappentext? Macht er neugierig?


Von Sarah Lotz habe ich bisher "Die Drei" gelesen. Es gilt zwar nicht offiziell als Vorgänger, aber "Tag Vier" baut angeblich zu einem gewissen Teil darauf auf. Man kann beide Bücher aber auch unabhängig voneinander lesen. Zumindest der Erzählstil soll ganz ähnlich sein. Dieser ist bei Frau Lotz nämlich sehr eigensinnig und besonders. Vielleicht konnte ich euch ja auf den Geschmack bringen. Ich werde es zumindest bald lesen.



Mittwoch, 8. März 2017

[Neu eingezogen] Von D wie "Das dunkle Herz des Waldes" bis V wie "Vakkerville Mysteries, Teil 2"


Diese Bücher dürfen sich nun in die Familie meiner fabelhaften Welt der Bücher einreihen und sich in meinen Bücherregalen nach Herzenslust austoben. :-)

Habt ihr eines oder mehrere davon schon gelesen? Oder stehen sie noch auf eurer Wunschliste? Wie findet ihr sie?

• Nicole Böhm - Die Chroniken der Seelenwächter - Band 20: Es war einmal (Rezensionsexemplar vom Verlag)
• Paige McKenzie - Sunshine Girl - Das Erwachen (RE vom Verlag)
• Naomi Novik - Das dunkle Herz des Waldes (RE vom Verlag)
• Sarah Pinborough - Sie weiß von dir (RE vom Verlag)
• Robert Repino - MORT(E) (RE vom Verlag)
• Anton Serkalow - Vakkerville-Mysteries - Teil 2: Nebelgrenze (RE vom Autor)


Und schon wieder trudelte ein weiterer Fortsetzungsband der Chroniken der Seelenwächter bei mir ein und ich habe es immer noch nicht geschafft, aufzuholen. Was auf jeden Fall wieder auffällt, ist das klasse Cover! Aber auch die Geschichte kann überzeugen und deshalb werde ich am Ball bleiben.
Zu Paige McKenzies "Sunshine Girl" konnte ich bereits den 1. Teil lesen und bis auf ein paar kleine Schwächen hat er mir auch gefallen. Ich bin gespannt, wie es um Sunshine weiter geht und was sie alles so erlernen muss, jetzt, da sie eine Luiseach ist.
Auf Naomi Noviks "Das dunkle Herz des Waldes" bin ich über viele Mitbloggerinnen aufmerksam geworden und musste unbedingt zugreifen. Es klingt schön düster und mysteriös. Ich freue mich schon auf die Umsetzung.
Welche Rezensionen mich noch wahnsinniger machen, sind die von "Sie weiß von dir" von Sarah Pinborough. Der Klappentext allein macht mich schon unglaublich neugierig und die Bewertungen dazu tun ihr Übriges. Vor allem das Ende wird sehr zwiegespalten gesehen. Ich bin sooo hibbelig und möchte am liebsten sofort damit beginnen. Aber immer schön der Reihe nach. :D In diesem Beitrag erzählt euch Frau Pinborough übrigens etwas über ihren Roman.
Mort(e) ist mir durch den Newsletter vom Luzifer-Verlag aufgefallen und die Geschichte weckte mein Interesse. Vor allem, da ein Kater darin vorkommt, der zu einem Menschen und Krieger wird. Inzwischen konnte ich das Buch schon lesen, doch leider war es mir zu abgedreht und ich konnte nicht richtig damit warm werden. Aber lest selbst meine Rezension dazu.
Teil 2 der Vakkerville-Reihe muss ich unbedingt weiterlesen, denn der 1. Band war wirklich einzigartig. Nicht umsonst ist es zu meinem Buch des Monats im Januar geworden. Bald wird es für euch auch noch ein Interview mit dem Autor geben. Ihr dürft gespannt sein. :)



Montag, 6. März 2017

[Auslosung] Blogtour zur Phoenix-Reihe von Ann-Kathrin Karschnick

Unsere Blogtour zu Ann-Kathrin Karschnicks Phoenix-Trilogie ist vorbei und wir hoffen, dass unsere Beiträge euch gefallen haben und wir euch auf den Geschmack bringen konnten. :)

Der papierverzierer Verlag hat uns für die Tour ein Print von Band 1 plus Phoenix-Flyer mit Rezept „Edel essen für Seelenlose“ und ein eBook von Band 1 zur Verfügung gestellt, das ihr gewinnen konntet.

Die Gewinner wurden ausgelost und gewonnen haben



Platz 1: Seitenwinde / Vorleser
Platz 2: Abigail B.

Herzlichen Glückwunsch an euch Zwei! :D

Bitte schickt eure Postanschrift bzw. euer EBook-Wunschformat an hofm[dot]stef[at]gmail[dot]com und schon macht sich der Gewinn auf den Weg zu euch!

Vielen Dank an euch alle, dass ihr uns bei der Blogtour begleitet habt! *winke*



Freitag, 3. März 2017

[Blogtour] Phoenix-Trilogie - Ann-Kathrin Karschnick, Station 5 - Autoreninterview

Hallo meine Lieben! Heute darf ich euch Station 5 und somit die letzte Station unserer Blogtour zur Phoenix-Trilogie von Ann-Kathrin Karschnick vorstellen. Gestern wart ihr bei Katja von Katja´s Bücherwelt zu Besuch und habt etwas über die Schauplätze erfahren.


Ich darf euch heute ein Interview mit der Autorin präsentieren!

Aber vorweg noch kurz: Wer ist Ann-Kathrin Karschnick?

Ann-Kathrin lebt im schönen Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau ging sie in die Schifffahrtsbranche und leitet dort seit einigen Jahren die Internationale Heuerabrechnung einer Hamburger Reederei.

Wenn sie nicht gerade ein Brett- oder Kartenspiel mit Freunden und Familie spielt, geht sie ins Kino. Zudem ist sie ein selbstbezeichneter Serienjunkie. Seit 2012 ist sie außerdem fleißige Geocacherin. Einen großen Teil ihrer Freizeit nimmt das Deutsche Rote Kreuz bzw. das Jugendrotkreuz in Anspruch, wo sie eine Jugendgruppe in Erste Hilfe unterrichtet.

Ihr Markenzeichen ist das grüne Kleid. Egal, ob Lesung, Convention oder Messe: Ohne das grüne Kleid ist sie nicht unterwegs.

Donnerstag, 2. März 2017

[Klappentext-Donnerstag] #2

Hallo meine Lieben,

ich bin auf eine ganz tolle Buchaktion aufmerksam geworden, an der ich auch dieses Mal wieder teilnehmen möchte. Ins Leben gerufen wurde sie von Sinah von Pinkmaibooks.

Um was geht es?




Die Berufene
Autor: M. R. Carey
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 01.10.2014
ISBN: 978-3426515136
Preis: 14,99€ (TB); 4,99€ (eBook)

Klappentext:
Die zehnjährige Melanie hat eine Gabe: Ein ­Parasit, der die Menschen in brutale Tötungsmaschinen verwandelt, die »Hungernden«, macht ihr nichts aus. Schwer bewacht leben sie und andere infizierte Kinder auf einer entlegenen Militärbasis, wo sie sich täglich grausamen Tests ausgesetzt sehen. Sie wissen nicht, warum sie gefangen gehalten werden. Sie wissen nicht, warum sie nicht spielen dürfen. 
Die undurchsichtige Wissenschaftlerin Dr. Caldwell weiß es sehr wohl: Sie ist fest entschlossen, den Schlüssel zur Rettung der Überlebenden zu finden, und schreckt auch vor drastischen Maßnahmen nicht zurück. Doch bevor Melanie ihren Experimenten zum Opfer fällt, rückt die Armee der »Hungernden« auf die Militärbasis zu. Wie gefährlich sind die Kinder wirklich? Und für wen?

Und was haltet ihr vom Klappentext? Macht er neugierig?

Passend zum Klappentext-Donnerstag ist das Cover natürlich wie immer nichtssagend. Die Geschichte ist aber wirklich gut umgesetzt und man würde hinter diesem Buchdeckel keine solche Story erwarten. Da das Buch verfilmt wurde und kürzlich in den Kinos lief, muss ich es euch unbedingt vorstellen. => Meine Rezension



Donnerstag, 23. Februar 2017

[Klappentext-Donnerstag] #1


Hallo meine Lieben, 

ich bin auf eine ganz tolle Buchaktion aufmerksam geworden, an der ich gern teilnehmen möchte. Ins Leben gerufen wurde sie von Sinah von Pinkmaibooks.

Um was geht es?

Sie weiß von dir
Autorin: Sarah Pinborough
Seitenanzahl: 448
Erscheinungstermin: 20.01.2017
ISBN: 978-3499272653
Preis: 9,99€ (TB); 4,99€ (eBook)
Amazon

Klappentext:
Beinahe wäre Louise mit dem netten Mann aus dem Pub im Bett gelandet. Ein paar Tage später dann der Schock: David ist ihr neuer Chef. Und verheiratet. 

Kurz darauf lernt Louise auf der Straße durch Zufall eine Frau kennen. Seine Frau. Bald sind die beiden Freundinnen. Keine gute Idee.

Adele ist sehr schön und sie wirkt sehr verletzlich. Nach und nach verrät sie Luise Erschreckendes über ihre Ehe. Und Louise spürt: Sie hat sich in eine heikle Lage gebracht. Was sie nicht weiß: Die Begegnung mit Adele war kein Zufall. Adele hat einen Plan. Doch es ist keine Intrige aus Eifersucht. Es ist viel, viel schlimmer.

Und was haltet ihr vom Klappentext? Macht er neugierig?

Das Cover ist relativ nichtssagend und in der Buchhandlung hätte ich es womöglich nicht in die Hand genommen. Dennoch macht der Klappentext unglaublich neugierig und ich freue mich schon darauf, das Buch bald lesen zu können.



Mittwoch, 22. Februar 2017

[Blogtour-Ankündigung] 27.02.-03.03.2017 - Phoenix-Reihe von Ann-Kathrin Karschnick

Hallo meine lieben Fantasy-Fans und Sympathisanten von mythologischen Sagengestalten und Tesla-Punk! Vier Bloggerinnen und meine Wenigkeit haben für euch etwas ganz Besonderes vorbereitet: Am Montag, den 27. Februar 2017 beginnt die Blogtour zur Phoenix-Trilogie von Ann-Kathrin Karschnick. Wir laden euch herzlich ein, vorbeizuschauen und euch ein Bild von diesem phantastischen Werk zu machen.



Europa liegt nach einem fehlgeschlagenen Experiment im Jahr 1913 und diversen Kriegen mit Amerika in Trümmern. Mithilfe des damals führenden Wissenschaftlers Nicola Tesla bauten die Saiwalo, eine überirdische Macht, Europa langsam wieder auf. 120 Jahre später erschüttert eine Mordserie Hamburg, die sich niemand erklären kann. Leon, ein Anhänger der Saiwalo und Mitglied der Kontinentalarmee, wird auf die Fälle angesetzt und trifft bei seinen Ermittlungen auf die rätselhafte Tavi. Wer ist sie und wieso ist sie so fest von der Schuld der Saiwalo an den Morden überzeugt?


Auf diese Blogtour-Stationen dürft ihr euch freuen:

27.02.2017 - Die mystischen Wesen in der Welt von Tavi & Leon bei Tilly von In Flagranti Books 
28.02.2017 - Gesetz und Willkür bei Alexandra von Weltenwanderer
01.03.2017 - Tesla punkt bei Nicole von Zeit für neue Genres 
02.03.2017 - Schauplätze bei Katja von Katja´s Bücherwelt 
03.03.2017 - Autoreninterview mit Ann-Kathrin - HIER BEI MIR!!!


Auf Facebook (*klick*) findet ihr dazu außerdem eine vom papierverzierer Verlag erstellte Veranstaltung. So verpasst ihr keinen Beitrag!

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Wie das Gewinnspiel aussehen wird, erfahrt ihr zum Blogtour-Start. Seid also gespannt!

In diesem Sinne: Lasst euch in die Welt des Tesla-Punk entführen!



Dienstag, 21. Februar 2017

[Rezension] Robert Repino - MORT(E)

"Sie hatte gehofft, dass die Menschen sie überraschten und eine Kapazität zeigten, die sie erst noch ergründen musste, etwas, das sie zu würdigen Gegnern machte. Aber sie blieben bloß sprechende Affen, eine unglückliche Anomalie, die die Eleganz des Tierreichs befleckte und die gesamte Welt verschlechterte." Zitat S. 39

Der »Krieg ohne Namen« hat begonnen, und sein Ziel besteht darin, die Menschheit auszurotten. Eingefädelt wurde er von der Kolonie, einer Rasse intelligenter Ameisen, die über Jahrtausende hinweg heimlich eine Armee aufgebaut haben, um die menschlichen Zerstörer und Unterdrücker für immer von der Erde zu tilgen. 
Unter den wachsamen Augen der Kolonie soll eine Utopie frei vom Hang der Menschen zu Gewalt, Ausbeutung und religiösem Aberglauben entstehen. In einem letzten Schritt ihrer Kriegshandlungen verwandelt die Kolonie die Tierwelt auf der Erde in zu Höchstleistungen fähige Zweibeiner, die sich erheben und ihre Herren vernichten sollen.

Mort(e), ein ehemaliger Hauskater, der zum Kriegshelden avancierte, ist berüchtigt dafür, die gefährlichsten Aufträge anzunehmen und gegen die gefürchtete menschliche Biowaffe EMSAH anzukämpfen. Was ihn jedoch tatsächlich zu derartigem Draufgängertum treibt, ist seine andauernde Suche nach jemandem, mit dem er vor der Verwandlung befreundet gewesen war: der Hündin Sheba.
Als er die Nachricht erhält, dass Sheba noch am Leben sein soll, tritt er eine Reise an, die ihn von den verbliebenen menschlichen Festungen ins Herz der Kolonie führt, wo er von den Ursprüngen von EMSAH und dem endgültigen Los aller Lebewesen der Erde erfahren wird.

Mittwoch, 8. Februar 2017

[Mein Buch des Monats] Januar 2017 - Vakkerville-Mysteries 1

Mein Buch des Monats: "Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau" von Anton Serkalow

Autor: Anton Serkalow
Titel: Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau
Preis: 0,99 € (eBook), 9,95 € (TB)
ASIN: B01LD5BSJ2
Verlag: Self-Publishing
Seiten: 249
Kaufen bei Amazon: Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau  

Warum?: Die Charaktere haben Tiefe und Persönlichkeit. Verschiedene Erzählstränge werden geschickt miteinander verknüpft und in eine extravagante Geschichte gepackt. Der Showdown ist überaus spannend gestaltet.

Für Fans von: Geistergeschichten, Krimi und Mystery

Meine Rezension

Der Autor:
© Amazon.de
Anton Serkalow wuchs in einer Plattenbausiedlung irgendwo im Ostblock auf. Dort las er nicht nur Alexander Wolkow, Stanislaw Lem und die Gebrüder Strugatzki, sondern auch den verbotenen Karl May. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs war Serkalow u.A. Hausbesetzer, Wahlkampfhelfer für einen Provinzabgeordneten, Gebäudereiniger, Rodeoreiter und Bassist in einer Metalband. Weil er den Sänger im Streit mit einer Axt bedrohte, wurde Anton Serkalow in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen. Dort begegnete ihm die ägyptische Katzengöttin Bastet und der Kapitän der »Nautilus«. Nach seiner Entlassung zog er in ein anderes Land und eröffnete eine Musikkneipe, die er mit Einzug der Gentrifizierung verkaufte. (Heute ist dort ein veganes Mütter-Café) Er las die Bücher »Herr Lehmann« von Sven Regner, »Niceville« von Carsten Stroud und diverse Werke von Stephen King. Spielte die Videogames »Resident Evil 1« und »Silent Hill 2«. Schaute die TV-Serien »Kingdom Hospital«, »Twin Peaks«, »Geister« und »American Horror Story«. Mittlerweile lebt Anton Serkalow mit seiner Gefährtin, Hund und Katzen auf dem Land und arbeitet als Dogcoach.

Internetauftritt des Autors



Freitag, 3. Februar 2017

[Gewinnspielauslosung] Moonatics von Arne Ahlert

Das Gewinnspiel zu "Moonatics" von Arne Ahlert ist ausgelost. Leider kann ich nur einem von euch eine Freude machen. Aber seid nicht traurig, es gibt immer wieder Gewinnspiele auf meinem Blog. :D



Ausgelost habe ich mit der Fruitmachine von classtools.net.


Gewonnen hat Stern44!!! Herzlichen Glückwunsch!

Da du deine E-Mail-Adresse angegeben hast, werde ich mich bei dir melden. 

In diesem Sinne: Danke euch allen für eure rege Teilnahme und bis zum nächsten Gewinnspiel! :D



Donnerstag, 2. Februar 2017

[Rezension] Alexander Hartung - Ich werde nicht ruhen


Wollen Sie mich zu einem Mord begleiten? Ich meine einen richtigen Mord. Nichts Virtuelles, keinen Rufmord oder so was. Das ist auch keine Metapher. Ich rede davon, einen Menschen zu töten. 
Bitte ersparen Sie mir eine Moralpredigt. Ich weiß, was ich tue.

Nicht jeder, der tötet, ist gleich ein Wahnsinniger.

Vielleicht hat der Mann auch den Tod verdient. Möglich wäre es doch. Was sagen Sie? Wollen Sie mitkommen? Aber dann gibt es kein Zurück.
Überlegen Sie es sich gut.

Montag, 23. Januar 2017

[Rezension] Anton Serkalow - Vakkerville-Mysteries - Teil 1: Dämmergrau


Ein Agoraphobiker verlässt nach Jahren doch seine Wohnung, weil ihm ein Geistermädchen bei der Suche nach einem verschollenen Freund hilft. Auf dem Parkplatz eines Feinschmeckerrestaurants angekommen, überschlagen sich die Ereignisse und aus dem Viertel wird ein Ort des Wahnsinns.

Denn ein Zwerg und ein Pirat überfallen gerade jetzt dieses Lokal, wo der örtliche Pate diniert. Ein Gothic-Girl und die Vogelscheuche sind ebenfalls da. Eine Ex-Polizistin will sich mit den Erpressern ihres Chefs treffen. Ein obdachloser Flaschensammler, ein mysteriöser Auftragskiller und noch andere skurrile, ausgeflippte und undurchsichtige Gestalten tauchen ebenso auf, wie die toten Kinder aus dem Nebel und der Schatten eines nie gefassten Serienkillers.

Keiner von ihnen ahnt, dass ihr Zusammenprall erst der Auftakt für weitaus monströsere Ereignisse ist, die über die »Nebelgrenze« (Teil 2 erscheint 31.01.2017) in den »Spiegelgrund« (Teil 3) führen.

Ein irrsinniger Mix aus Thriller, Krimi, Horror, Mystery und Großstadtkomödie.

Donnerstag, 19. Januar 2017

[Gewinnspiel] Arne Ahlert - Moonatics ☾

Möchtet ihr zu einem Urlaub auf dem Mond entführt werden? Mit einem erstklassigen Hotel, Freizeitaktivitäten en masse und frei verfügbarer Atemluft? 


Dann ist der Roman "Moonatics" von Arne Ahlert genau die richtige Reiselektüre für euch!

Die nahe Zukunft: Webdesigner Darian Curtis ist ein begeisterter Globetrotter, der schon so gut wie jedes Land der Erde besucht hat. Als er eines Tages ein beträchtliches Vermögen erbt, erfüllt er sich einen lang gehegten Traum: Da die Erde aufgrund des Klimawandels und wachsender Terrorgefahr sowieso kein angenehmer Ort mehr zum Leben ist, besteigt Darian kurzerhand eine Rakete und fliegt zum Mond, um dort drei Wochen entspannt Urlaub zu machen. Es ist der Beginn des größten und verrücktesten Abenteuers seines Lebens, denn auf dem Mond geht die Party erst richtig los …

Darian Curtis kommt auf dem Mond im erstklassigen Hotel Levania unter und kann dort bei all den Angeboten die Seele baumeln lassen. Ihr dürft gespannt sein, was ihn dort noch alles erwartet.

"In seinem Debütroman entwirft der Berliner Autor Arne Ahlert eine opulent ausstaffierte Miniaturwelt, die unsere Gegenwart weiterdenkt und unsere Spaßkultur spiegelt. Mit tragikomischen und schrulligen Helden, vielen originellen Ideen und einer bissig-humorvollen Erzählweise hat "Moonatics" das Potenzial zum Kultroman!" (Zitat Heyne Verlag)


Auch ihr sollt das Mond-Flair spüren können, daher verlose ich 1 Print-Exemplar von "Moonatics" sowie einen Flyer des Resort-Hotels Levania mit dazu passenden flauschigen Schlappen zum Relaxen.

Wenn ihr für das lunare Leseerlebnis in den Lostopf hüpfen wollt, hinterlasst mir einfach einen Kommentar bis zum 31.01.2017 und schon seid ihr dabei. :)

In der 5. KW werde ich Auslosen und den Gewinner bekannt geben. Wenn sich der Gewinner nicht innerhalb einer Woche bei mir meldet, lose ich neu aus.

Wollt ihr noch mehr über das Buch und das Hotel Levania erfahren? Dann schaut doch einfach auf der Verlagsseite vorbei und macht euch bereit für die Reise. 


Last, but not least folgt hier natürlich noch das Kleingedruckte:
1. Die Teilnahme ist von diesem Zeitpunkt an bis zum 31.01.2017, 23:59 Uhr möglich.
2. Für die Teilnahme muss man volljährig sein, oder das Einverständnis seiner Eltern besitzen.
3. Der Wohnort muss innerhalb Deutschlands liegen (Österreich und Schweiz muss ich aufgrund der hohen Portokosten leider ausschließen).
4. Die Versandkosten für den Versand des Gewinns trage ich. 
5. Den Gewinner ermittle ich per Losverfahren und gebe ihn in der 5. KW bekannt.
6. Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
7. Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
8. Die Haftung für den Versand des Buches wird nicht übernommen.



Freitag, 13. Januar 2017

[Neu eingezogen] Von A wie "Anonym" bis K wie "Katzen: Eine unendliche Liebesgeschichte"


Diese Bücher dürfen sich nun in die Familie meiner fabelhaften Welt der Bücher einreihen und sich in meinen Bücherregalen nach Herzenslust austoben. :-)

Habt ihr eines oder mehrere davon schon gelesen? Oder stehen sie noch auf eurer Wunschliste? Wie findet ihr sie?

• Nicole Böhm - Die Chroniken der Seelenwächter - Band 18: Der Feind in mir (Rezensionsexemplar vom Verlag)
• Nicole Böhm - Die Chroniken der Seelenwächter - Band 19: Fieber (RE vom Verlag)
• Alexander Hartung - Ich werde nicht ruhen (RE vom Verlag)
• Platti Lorenz - Der kleine Weihnachtsteig (Gewinn beim Gewinnspiel der Autorin)
• Marina Mander - Katzen: Eine unendliche Liebesgeschichte (RE vom Verlag)
• Ursula Poznanski und Arno Strobel - Anonym (Gewinn bei Elenas ZeilenZauber)


Inzwischen sind bereits 2 weitere Bände der Reihe "Die Chroniken der Seelenwächter" eingetrudelt. Leider bin ich erst bis zum Band 11 gekommen und muss dringend weiterlesen. Nicht zur, weil die Fortsetzungen in einem großen Tempo nachrollen, sondern auch, weil die Reihe von Nicole Böhm unglaublich spannend ist. Wer sie also noch nicht gelesen hat, sollte unbedingt damit beginnen. Vor allem, da es momentan eine kostenlose Aktion gibt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.
"Ich werde nicht ruhen" habe ich bei NetGalley entdeckt. Bereits der Klappentext lockt mich mehr zu erfahren und auch die Leseprobe hat mich angesprochen. Dieses Buch wird das nächste sein, das ich lese.
Passend zur (bereits vergangenen) Weihnachtszeit habe ich "Der kleine Weihnachtsteig" von Frau Lorenz gelesen. Gewonnen hatte ich diese niedliche Geschichte bei einem Gewinnspiel der Autorin - zusammen mit einem unglaublich süßen Tyrrin Hexenkater-Anhänger. Meine Kurzmeinung zum Weihnachtsteig-Märchen findet ihr hier.
Über den Newsletter vom Verlag bin ich auf Marina Manders Liebesgeschichte zu Katzen aufmerksam geworden. Da ich nahezu alles über Katzen lesen muss und sich dieses Buch so unglaublich schön anhört, musste ich beim Bloggerportal zugreifen.
Bei einem Gewinnspiel von Elenas ZeilenZauber habe ich - WAHNSINN - das aktuelle Buch von Ursula Poznanski und Arno Strobel gewonnen. Von Herrn Strobel habe ich noch nichts gelesen; von der guten Frau Poznanski auch noch nicht, obwohl ich doch noch 3 Bücher von ihr im Regal stehen habe. Bei der LBM 2016 habe ich die Autorin sogar live bei einer Lesung gesehen und freue mich umso mehr auf das tolle Autogramm der beiden Autoren im Buch. ❤



Mittwoch, 11. Januar 2017

[Kurzmeinung] Frauke Scheunemann - Ein Kater in geheimer Mission (Winston, Band 1)


'Fassen wir mal zusammen: Ich kann sprechen. Ich kann lesen. Und ich kann auch schreiben - haben wir gerade getestet. Ich kann Englisch, das große und das kleine Einmaleins. Und, jetzt kommt der Knaller: Ich kann sogar Russisch. Zumindest verstehe ich es. Um es kurz zu machen. Ich bin Super-Winston! Ich bin die schlauste Katze des Universums! Ich bin Weltklasse!'

So ein Katerleben ist herrlich!, findet Winston. Man kann den ganzen Tag gemütlich auf dem Sofa herumliegen und Geflügelleber mit Petersilie futtern. Lecker!
Doch als Winstons Herrchen eine neue Haushälterin einstellt, die mit ihrer Tochter in die Wohnung einzieht, ist es aus mit der Ruhe: Kira und ihre Mutter haben nämlich jede Menge Probleme im Gepäck, und bevor sich Winston versieht, steckt er mitten in einem echten Kriminalfall. und kurz darauf - ach du heilige Ölsardine - auch noch im Körper eines Mädchens! Hilfe!!!

Mittwoch, 4. Januar 2017

[Rezension] A. R. Torre - Kill Girl - Mörderisches Begehren

"Ich war besorgt, ich hätte es mit einem Gegner zu tun, dem ich vielleicht nichts entgegenzusetzen hätte: der Normalität. Sie ist ein verführerisches und gerissenes Biest." Zitat S. 57

Das KILL GIRL ist zurück – und ist gefährlicher als je zuvor!

Als Webcam-Girl verdient Deanna Millionen im Internet. Was ihre Kunden nicht ahnen: Deanna, die sie als »JessReilly19« kennen, wird von Mordfantasien gequält und hat ihr schäbiges Apartment seit Jahren nicht verlassen – aus Angst, jemanden zu töten. Dann lernt sie den UPS-Boten Jeremy kennen. Er verliebt sich in Deanna ... und begibt sich damit in tödliche Gefahr. Denn einer ihrer Kunden schreckt vor nichts zurück: Um an JessReilly19 heranzukommen, bringt er Jeremy in seine Gewalt. Doch er hat die Rechnung ohne das Kill Girl gemacht …

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Meine aktuellsten Rezensionen